ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  

Zahlungsmodalität:

 

Bei Sweet Tables und Hochzeitstorten ist die Hälfte des Gesamtbetrages zzgl. des Einsatzes für allfällige Leihgegenstände bei Beauftragung fällig, der Restbetrag innerhalb von 1 Woche nach der Feierlichkeit.

 

Bei Torten und Sweets die bei uns abgeholt werden (Tauf- und Geburtstagstorten, kleiner Hochzeitstorten, Cake Pops etc) ist die Hälfte des Gesamtbetrages bei Beauftragung fällig, der Restbetrag bei Abholung.

 

Individuelle Designs:

 

Bei allenfalls übermittelten Moodboards bzw. der Schilderung des Sweet Table Konzeptes handelt es sich um Grobskizzierungen um ein Gefühl für den Stil, die Dekorelemente und die Farben zu vermitteln. Es ist uns besonders daran gelegen den Weddingcake und die darauf abgestimmten Sweet Table Elemente harmonisch aufeinander abzustimmen. Es kann daher vorkommen, dass das tatsächliche Design dann beim Dekorieren vom geplanten abweicht. Dies ausschließlich vor dem Hintergrund die schönste passende Torte bzw. den schönst möglichen Sweet Table zu gestalten.

 

Spezielle Produktinformation:

 

Wir weisen darauf hin, dass manche Produkte (wie bspw. Macarons) unter bestimmten Wetterbedingungen (zB extremer Hitze oder hoher Luftfeuchtigkeit) nicht in der Form produzierte werden können, dass sie unseren eigenen hohen Ansprüchen genügen. In diesem Fall werden wir für ein – nach eigenem Ermessen ausgewähltes – zum Table passendes Ersatzprodukt sorgen.

 

Allergien

 

Wir bitten Sie allfällige Allergien bei der Bestellung bekannt zu geben.

Auf Anfrage werden gerne Produkte nach Ihren ernährungs-spezifischen Wünschen erstellt.

Wir sind bemüht jene Sweets die wir speziell nach Ihren ernährungs-spezifischen Wünschen erstellen getrennt von unseren anderen Süssigkeiten zu  produzieren. Da diese jedoch in derselben Umgebung wie alle  anderen Produkte hergestellt und können nicht vollständig ausschließen dass auch Ihr Produkt Spuren allergener Zutaten enthält.

Wir übernehmen daher keine Haftung für eventuelle allergische Reaktionen. Gerne informieren wir Sie im Detail über die Zutaten und allergene Zutaten.

Aufbau Sweet Table:

 

Um das Styling des Tables bestmöglich durchführen zu können, bitten wir sicherzustellen, dass der Raum sowie der Tisch in bzw. auf dem der Sweet Table aufgebaut werden soll zumindest drei Stunden vor dem Präsentationszeitpunkt für den Aufbau zu Verfügung steht, andernfalls nicht gewährleistet werden kann, dass das Styling in der vereinbarten Form durchgeführt werden kann.

 

Bilder:

 

Sofern nicht ausdrücklich innerhalb von 14 Tagen nach Beauftragung schriftlich widersprochen wird, wird der Verwendung der Bilder des Sweet Tables bzw. der Sweets, welche vom vom Brautpaar beauftragen Fortografen/Fotografin angefertigt wurden, zugestimmt.

 

Verlust oder Beschädigung von Dekorationsgegenständen:

 

Im Falle des Verlustes oder der Beschädigung von Dekorationsgegenständen wird der Wiederbeschaffungswert, bzw. im Falle dass eine Wiederbeschaffung nicht möglich sein sollte, der ursprüngliche Einkaufspreis zzgl eines pauschalen Aufwandersatzes von € 20,00 pro Dekoelement für die Wiederbeschaffung verrechnet.

 

Tortenanschnitt:

 

Es wird darauf hingewiesen, dass Cake Couture lediglich die Lieferung sowie den Aufbau/Styling des Wedding Cakes/ des Sweet Tables übernimmt. Anschnitt und Verteilung der Torte ist (von der Lokation, dem Caterer oder vom Brautpaar) selbst zu übernehmen.

 

Sweet Tasting“ & Probeboxen:


Für „Sweet Tastings“ bzw. „Sweetboxes“ - sofern Ihr Auftrag den Mindestumsatz von

€ 1.000,00 nicht erreichen sollte - wird eine Tastingpauschale von € 40,00 verrechnet.

 

Lieferung:

 

Im Umkreis von 15 km verrechnen wir eine Lieferpauschale von € 25,00. Darüber hinaus wird im Umkreis von bis zu 100 km das amtliche Kilometergeld verrechnet. Bei weiter entfernten Lieferadressen Preis auf Anfrage.

 

Kurse:

 

Kursanmeldungen sind verbindlich, können aber auf andere Person übertragen werden.

 

Die gewerbliche Nutzung unserer Kursunterlagen ist nicht gestattet.

 

Im Falle von zu wenig Anmeldungen kommt der Kurs aus Wirtschaftlichkeitsgründen nicht zu Stande und abgesagt wird. Die Kursteilnehmer werden davon zeitgerecht per Mail oder per Telefon in Kenntnis gesetzt. Der Kursbeitrag wird bei der nächsten Kursbuchung angerechnet.

 

Gutscheine:

 

Gutscheine sind nicht in bar ablösbar.

 

Gutscheine für bestimmte Kurse können jedoch für andere Kurse eingelöst werden, allfällige Differenzbeträge sind entweder aufzuzahlen oder werden als Gutschrift auf dem Gutschein verzeichnet.